Vereinschronik

Einige Kriegsversehrte wollten sich trotz ihrer teilweise sehr schweren Behinderung wieder sportlich betätigen und schlossen sich deshalb zu der Versehrten-Sportgruppe innerhalb des Hamelner Fußballvereins „Hameln 07“ zusammen.

Im Jahre 1955 wurde der „Versehrtensportverein Hameln e.V.“ als selbstständiger Sportverein in das Vereinsregister Hameln eingetragen.

Damals waren es 35 Gründungsmitglieder.

Die Mitgliederanzahl wuchs in den Folgejahren auf 110 Mitglieder, wie aus den Protokollen der Jahreshauptversammlungen hervorgeht.

Da sich dem Verein auch Zivilbehinderte angeschlossen und sich allmählich ein Generationswechsel vollzog, wurde 1982 der „Versehrtensportverein Hameln e.V.“ in „Behindertensport Hameln e.V.“ umbenannt, wie es auch auf Bundes- und Landesebene üblich war.

Aktuell hat der „Behindertensport Hameln e.V.” ca. 170 Mitglieder